Schützenkompanie Dinschede

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop

Fantastischer Tag in der Sebastianhütte

Wie auch in den vergangenen Jahren ging es für uns am Vatertag (9. Mai 2024) in die Sebastianhütte nach Arnsberg. Insgesamt waren 29 Schützenbrüder der Einladung des Vorstandes gefolgt.

Als treffsicherster Schütze zeigte sich an diesem Tag Sebastian Kremer, der sich mit 45 und 41 Ringen den Wanderpokal vor Thomas Kropf mit 45 und 39 Ringen sichern konnte. Aber auch die weiteren Schießergebnisse waren in diesem Jahr ausgesprochen gut.

Den begehrten Gutschein für ein 30L-Fass frisches Warsteiner sicherte sich in diesem Jahr Benedikt ten Haaf mit 27 Ringen. In diesem Jahr wurde der Gutschein erstmals durch ein Glücksschießen, das manchen schon vom Pokalschießen im März bekannt war, ausgeschossen.

Die von Oliver Vieth wieder sehr schön gestaltete Ehrenscheibe der 10 besten Schützen konnte sich der Schützenbruder Werner Raseke sichern. Auf diesem Weg vielen Dank an Oliver für eine wieder einmal sehr gelungene Ehrenscheibe!

Ein Dank geht natürlich noch an unsere Freunde der 2. Kompanie der Arnsberger Bürgerschützen, die uns den ganzen Tag hervorragend bewirtet und für unser leibliches Wohl bestens gesorgt haben!

Gegen 20:30 Uhr ging dann ein wieder Mal harmonischer und stimmungsvoller Vatertag in der Sebastianhütte zu Ende.


i.A. Jannis Nelle

stellv. Geschäftsführer

Sebastianhütte 2024

Hallo Schützenbrüder,

auch in diesem Jahr findet an Vatertag wieder unser traditionelles Schießen in der Arnsberger Sebastianhütte statt.

Wir treffen uns am 09.05.2024 um 12:00 Uhr am Dinscheder Neumarkt, damit wir pünktlich um 12:15 Uhr mit dem Bus in Richtung Arnsberg aufbrechen können. Gegen 20:30 Uhr werden wir dann wieder den Heimweg antreten.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren, ist es für Jungschützen unter 18 Jahren zwingend notwendig, eine Einverständniserklärung von den Eltern unterschreiben zu lassen, um am Schießen teilnehmen zu können. Die Erklärung steht auf der Internetseite (Formulare) zum Ausdrucken bereit.

Die Sebastianhütte ist immer eine "Reise" wert, egal ob für Jung oder für Alt. Der Kompanievorstand würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen.


i.A. Jannis Nelle

stellv. Geschäftsführer

Verabschiedung vom Präses Ernst Thomas

Thomas Ernst.jpg

Am Sonntag, den 28. April 2024 hält um 11:00 Uhr unser bisheriger Präses Ernst Thomas seine letzte heilige Messe in der Oeventroper Pfarrkirche in Form eines "Familiengottesdienstes". Auch wir Schützen werden an dieser Messe selbstverständlich teilnehmen. Zu diesem Zweck treffen wir uns bereits um 10:30 Uhr vor der Kirche (Uniform: Schützenjacke, schwarze Hose, Binder, ohne Hut).

Präses Ernst Thomas freut sich sicher sehr, auch viele Schützen in dieser Messe begrüßen zu dürfen.

Thomas Röttger / Geschäftsführer der Bruderschaft


Pflanzaktion in "unserem Dinscheder Wald"

Am Samstag, den 16.03.2024 trafen sich der Vorstand und weitere Helfer, die dem Aufruf des Vorstandes gefolgt waren, zur Pflanzaktion am Strülleken.

Die Corona-Zeit war auch geprägt vom Borkenkäfer und der damit verbundenen Abholzung auf mehreren Waldflächen. Dazu gehörten auch die Bäume am Strülleken. Deshalb wurde das Projekt "Unser Dinscheder Wald" ins Leben gerufen. Zahlreiche Spenden sollten dazu beitragen, dass der Wald rund um den Strüllekenplatz wieder erstrahlt.

Nun konnte das Projekt endlich starten! Unter der Leitung von unserem Beisitzer und "Pflanzenwichtel" Tim Thöne sowie Grundstücksbesitzer Jürgen Gierse wurden die Flächen freigemacht und neue Bäume gepflanzt. Dabei wurden verschiedene Baumarten in den Boden gesetzt. Insgesamt sieben Mammutbäume, elf Esskastanien, zwei Roteichen und sechs Ebereschen gepflanzt. Alle Bäume wurden zudem gegen das Fegen und den Verbiss von Wild geschützt.

Um den Wald optisch noch weiter aufzuwerten, wurden zwischen den Bäumen Wege mit Hackschnitzeln angelegt. Des Weiteren gibt es jetzt sogar eine Art Treppe, die den Zugang zur Waldfläche deutlich erleichtert. Die ersten Rückmeldungen von Spaziergängern waren alle äußerst positiv. 

Der Vorstand bedankt sich bei allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Ein Dank geht auch an die zahlreichen Spender, die den Grundstein für die Umsetzung des Projektes gelegt haben. Einen besonderen Dank möchten wird natürlich noch an den Grundstücksbesitzer Jürgen Gierse richten, der uns die Umsetzung des Projektes ermöglicht und begeistert mitgeholfen hat.


i. A. Jannis Nelle

stellv. Geschäftsführer