Schützenkompanie Dinschede

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop

#WIRfürOEVENTROP

Pandemie Hilfe Schützen

Die "Corona-Pandemie" stellt unser Gemeinwesen vor eine riesige Herausforderung. Es ist daher für uns eine Selbstverständlichkeit, dass auch wir Schützen bereit sind, einen Teil der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung zu übernehmen.

Aus diesem Grunde arbeiten wir ab sofort mit der


-------------------------------------------------------------------------------

"Corona-Notfall-Hotline" der Stadt Arnsberg

Tel: 02932 / 201-1102

Mail: arnsberghilft@arnsberg.de

-------------------------------------------------------------------------------


eng zusammen um Menschen in Oeventrop, die durch die Pandemie in eine Notsituation geraten sind,  unbürokratisch zu helfen !

Alle Hilfsanfragen an die Hotline aus dem Ortsteil "Oeventrop" werden von der Stadt Arnsberg an unsere "Schützen-Koordinierungsstelle" digital weitergeleitet und von uns dann an das Helferteam für die Durchführung der Hilfseinsätze digital verteilt.

Das Helferteam setzt sich zusammen aus einigen Mitgliedern (und ggfs. deren Partnerinnen)

- des Bruderschaftsvorstandes
- der Kompanievorstände
- des Vorstandes der Schießsportgruppe
- des Oeventroper Bezirksausschusses
- Sportler-/innen der SG Ruhrtal
- sowie weiteren hilfsbereiten Menschen aus Oeventrop

Alle sind digital miteinander vernetzt, denn dies ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Orgalogistik der Koordinierungsstelle !

Presse: Westfalenpost 20.03.2020

Sollte es notwendig sein, dass die Anzahl der Helferinnen und Helfer vergrößert werden muss, dann werden wir dies in den Medien zeitnah kommunizieren.

"Corona-Pandemie" - Erklärung des Bruderschaftsvorstandes

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

die aktuelle dramatische Entwicklung der Virus-Pandemie zwingt uns leider zur folgender ...

Erklärung des Bruderschaftsvorstandes

Wir sind uns darüber bewußt, dass diese extrem einschneidenden Maßnahmen, nach der mehrjährigen Aussetzung des Schützenwesens während des 2. Weltkrieges, die größte Herausforderung für unsere Schützengemeinschaft in Oeventrop darstellt. Die amtlichen Vorgaben und Verhaltenshinweise lassen uns aber keine andere Entscheidungsmöglichkeit.

Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere starke Solidaritätsgemeinschaft hier in Oeventrop diese harte Bewährungsprobe überstehen wird und wir gestärkt aus dieser hervorgehen werden um mit Optimismus in die Schützen-Zukunft zu gehen !

Danke für euer Verständnis !

PS: Auch das Pokalschießen am 14.03.2020 von der Dinscheder Kompanie fällt bereits aus! 

Dinscheder Karneval 2020

Keith Püttmann gewinnt „Duell um Dinschede“
 
Zum Auftakt begrüßte unser Kompanieführer Benjamin Bräutigam die Dinscheder Närrinnen und Narren und kündigte den Karnevalspräsident Oliver Vieth mit seinen Elferrat an. In diesem Jahr bestand der  Elferrat aus Schützenbrüdern der 2. Kompanie aus Arnsberg, angeführt von dem amtierenden Schützenkönig Jörg Werdite.
Das Karnevlasprogramm begann direkt mit einem beeindruckenden Gardetanz unserer Kindertanzgarde und brachte die Dinscheder Närrinnen und Narren schon in die richtige Stimmung für den weiteren Ablauf.
 
Die Gruppe „Dinschede Eleven“ um Keith Püttmann und Olaf Kösling, unterhielt das Publikum in drei Programmpunkten wieder einmalig.
Es kam zum Duell der Duelle... Katze gegen Tom. Das Duell um Dinschede. Mit diversen Spielen, vielen lustigen Videos und herrlichen Auftritten konnten sich die beiden mit Fabian Hirnstein, Benjamin Hirnstein, Jens Wiesehöfer, Bastian Martinschledde, Jürgen Kramer, Sebastian Bräutigam, Nicolai Bräutigam, Tim Spielmann, Daniel Döring und Marco Stübbecke sowie einigen Gastrollen die Lacher des Publikums sichern.
 
Auch die Tanzgarde hat in diesem Jahr wieder einmal ihr Können unter Beweis gestellt! Mit einem sehenswürdigen Showtanz brachten sie die Halle zum Beben.  Der Vorstand möchte sich in diesem Zuge für die Choreographien und die Leitung der Tanzgarden bei allen Mitwirkenden bedanken.
 
Erfreulicherweise hat sich eine Gruppe von Jungschützen zusammen gesetzt und sich Gedanken zu einem Auftritt gemacht. Mit Musik und Tanz haben sich die Jungschützen auf der großen Bühne des Dinscheder Karnevals bewiesen und einen tollen Auftritt gezeigt. Als Schlümpfe verkleidet konnten sie ihren „Papa Schlumpf“ aus den Fängen von Gargamel mit einem kleinen Hilfsmittel befreien.
 
Nun folgte das große Finale mit allen Akteuren auf der Bühne. Das Duo „GiannaIna“ sorgte mit dem umgedichteten Text des Liedes „Feiern im Regen“ für den perfekten Übergang zu einer lange andauernden Karnevalsnacht.
 
Denn nach dem flotten und einfallsreichen Programm der Karnevalstruppen startete die Party mit der Band Happy Nation. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gelacht, gesungen und getanzt.
 
Der Vorstand der Kompanie möchte sich auf diesem Weg nochmal bei allen bedanken, die für ein Gelingen unseres Traditionsfestes beigetragen haben. Sicher sind hier die vielen Akteure, die Tanzgruppen – egal ob jung oder alt – oder auch der Elferrat um Oliver Vieth zu erwähnen. Aber auch die vielen Helfer hinter der Bühne dürfen natürlich nicht vergessen werden. Bei der Gefahr jemanden zu vergessen, verzichten wir hier auf einzelne Namen und sagen einfach DANKE. Ebenso natürlich auch noch an den Filmer Dominik Bette.
 
Zum guten Schluss bleibt uns nur noch auf ein Wiedersehen in 2021 zu hoffen. Hoffen wir und drücken die Daumen, dass es im nächsten Jahr weitergeht und wir wieder sagen können: „Herzlich willkommen zum Dinscheder Karneval!“
 
 
 
Jan Raseke
stellv. Geschäftsführer




Generalversammlung 2020

Am Freitag, dem 10.01.2020, eröffnete der Kompanieführer Benjamin Bräutigam um 20.00 Uhr die Kompanieversammlung der Dinscheder Schützen im Speisesaal der Schützenhalle. 85 Schützen waren der Einladung des Kompanieführers gefolgt.

 Wieder einmal standen einige Berichte auf der Tagesordnung. Das Protokoll der letzten Versammlung, der Geschäftsbericht für das Jahr 2019, der Kassenbericht sowie die Berichte von Jungschützen- und auch Seniorenvertreter.

 Von der letztjährigen Kassenprüfung berichtete Andre Kremer ausführlich und bescheinigte unseren Kassierern eine in allen Belangen einwandfrei geführte Kasse. Der anschließenden Entlastung des Vorstandes wurde ohne Gegenstimme zugestimmt. Neue Kassenprüfer für das Jahr 2020 wurden erneut Andre Kremer und Benjamin Hirnstein.

 Der nächste Punkt auf der Tagesordnung, war die Anpassung der Mitgliedsbeiträge der Kompanien.

Benjamin Bräutigam erläuterte die Beweggründe für die Erhöhung der Beträge und schlug der Versammlung eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 2€ vor. Dieser Vorschlag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Als nächstes stand die Anschaffung eines neuen Spießbratengrills auf der Agenda. Da der alte Spießbratengrill leider nicht mehr zu retten war, musste ein neuer angeschafft werden. Hierfür holte sich der Vorstand nachträglich die Genehmigung der Versammlung.

Desweiteren erklärte Geschäftsführer Fabian Hirnstein der Versammlung, dass der Bestand der Dinscheder Fahnen langsam zu neige geht. Fabian stellte der Versammlung ein neues Angebot über 50 Fahnen vor und bat um die Genehmigung zur Bestellung. Diese wurde einstimmig erteilt.

 Einen besonderen Hinweis richtete der Kompanieführer noch auf das anstehende Karnevalsfest. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und schon jetzt ist man sehr gespannt, wie das Traditionsfest am 08.02.2020 wohl laufen wird.

 Bei dem einen oder anderen Kaltgetränk wurden anschließend die Ereignisse des letzten Jahres bis in die frühen Morgenstunden revuepassieren gelassen!

 

i.A. Jan Raseke

Jahresabschluss 2019

Aushang 2019-1.jpg